Denkmaltag



EUROPÄISCHER TAG DES
OFFENEN DENKMALS







AM 08. SEPTEMBER 2019




















Zum 28. Mal jährt sich der Tag des offenen Denkmals für die Stadt Halle (Saale) und die Umgebung.

Die Eröffnungsveranstaltung findet am Sonntag, dem 08. September 2019, um 10:00 Uhr im Wasserturm Süd in 06118 Halle (Saale)statt.

Es sprechen:

Herr Dr. Bernd Wiegand
Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale)

Herrn Rene Rebenstorf
Beigeordneter für planen und bauen

Herrn Andreas Rühl
Leiter der unteren Denkmalschutbehörde

Herrn Jörg Schulze
Geschäftsführer der HWS

Herr Uwe Gläser
Vorsitzender Wassertürme der Stadt Halle e.V.

Herr Prof. Dr. Dieter Dolgner und Frau Dr. Angela Dolgner
Ehrenvorsitzender der Freunde der Bau- und Kunstdenkmale
Sachsen- Anhalt e.V. Vortrag

A-Cappella-Chor
e.V.Halle unter der Leitung von
Herrn Hans-Martin Uhle

Moderation: Frau Martina Lehmann
Vorsitzende Freunde der Bau- und Kunstdenkmale
Sachsen-Anhalt e.V.





Für den Europäischen Tag des offenen Denkmale wurde im Wasserturm Süd in Halle und Umgebung der Start gegeben, sich den Denkmalen der Kunst und der Architektur zu nähern.
Im Zusammenhang mit "100 Jahre Bauhaus" hat in diesem Jahr die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, diesen Tag deutschlandweit für das Motto, " DIE MODERNE" den Rahmen gegben. Die Umbrüchen in Kunst, Architektur, Städtebau, Verkehr, Design und Industrie sind somit in diesem Jahr die Blickrichtung.
Die Ausrichtung dieses Tages Jährt sich für uns zum 28. Mal und ist die wichtigste Aktion unseres Vereins, welche öffentlich wirksam ist.

„DIE MODERNE - Umbrüche in Kunst und Architektur“

"DEUTSCHEN STIFTUNG DENKMALSCHUTZ"



Eine kurze Zusammenfassung vom 28. Denkmaltag am 08. September 2019 in Halle



Die Vereinsvorsitzende der Freunde der Bau-und Kunstdenkmale Frau Martina Lehmann hat den Denkmaltag 2019 in Halle im Wasserturm-Süd mit der Begrüßung der Gäste eröffnet.

Vortragsraum

Vereinsvorsitzende Martina Lehman

Vortragsraum

Oberbürgermeister Dr.Bern Wiegand

Vortragsraum

Vereinsmitglied Prof.Dr.Dolgner

Zuvor lenkte der A-Cappella-Chor die Aumerksamkeit auf sich mit dem Lied, "Singen brinkt Freude ins Herz".
Nun griff der Oberbürermeister Dr. Bernd Wiegand zum Mikrofon. Er merkte an, dass die Stadt Halle viele Häuser aus den 20iger Jahren nachweisen kann. Das sind etwa 100 Häuser die sich heute zum Teil in einem guten Zustand befinden.
Für die Modernisierung der Stadt und für die Zukunft gibt es Planungsgedanken, die erhebliche Finanzierung benötigen.

Nun wollte der A-Capelle-Chor seinen Beitrag zu den Worten des Oberbürgermeisters hinzufügen, mit der Intonierung "Geld". Das Lied entstand im 18. Jahrhundert (Die größte Kunst ist Geld zu machen, aufs Geld kommt endlich alles an. Wer dieses Handwerk nicht verstehet und mit der Weisheit betteln gehet, ist wahrhaftig schlimm dran.) Dauer 45 Sekunden.

Vortragsraum

Am Eingang des Wasserturm-Süd

Vortragsraum

Wasserturm-Süd

Vortragsraum

Wasserturm-Nord

Es folgten noch 2 Vorträge mit Beamerpräsentation die sehr interessiert vom Puplikum aufgenommen wurden.

- Prof. Dr.Dolgner zum Thema "die Moderne in Halle" und anschließend sprach Herr
- Glaeser, 1. Vorsitzender Wassertürme der Stadt Halle e. V., zum Thema "Trinkwasserversorgung der Stadt Halle" Denkmale der Moderne

Wassertütme von Halle (Saale)





Denkmalliste von 8.September 2019


Text: Werner Penke
Fotos: Uwe Glaeser, Angela Dolgner



-->Orte der Eröffnungsveranstaltung zum Tag des offenen Denkmals in Halle